FAQ'S

FAQ'S
FAQ'S

Überprüfen Sie zunächst die Montage und die Justierung aller Komponenten entsprechend den Anleitungen und Empfehlungen.

Die meisten Fehlfunktionen entstehen durch falsch verlegte Rohr- / Schlauchleitungen und / oder durch zu kleine Rohr- / Schlauchquerschnitte.

 

Überfüllen ( der Ölstand im Schauglas ist im Betrieb und /oder im Stillstand oberhalb der ursprünglichen Marke )

Gründe und Abhilfe:

  • Kühlwasser im Schmieröl, Öl im Schauglas ist milchig- weiß: 
    • Kühlkreislauf kontrollieren, Dichtungen von Ölkühlern und Zylinderköpfen prüfen / erneuern, Ölschauglas am Niveauregler reinigen. Achtung: Hohlschrauben mit max. 8 Nm anziehen! Die untere Hohlschraube hat eine größere Bohrung, (mit einem Körnerschlag markiert), nicht verwechseln.
  • Magnetventile schließen nicht: 
    • Ventilfunktion prüfen, Kabel / Stecker prüfen, elektrische Ventilansteuerung kontrollieren, ebenso die Funktion des Schwimmer-Magnetschalters „ FILL „- bei einer Ölnachfüllung durch eine el. Pumpe gelten alle Hinweise sinngemäß.
  • Ölniveauregler ist nicht richtig justiert: 
    • Nach Anleitung neu justieren, (Hinweise unter Downloads ), Langlochbefestigung am Regler prüfen, Regler gegen Verschieben sichern und Schraubverbindung prüfen.
  • Öl- und/oder Ausgleichsleitung ist verstopft: 
    • Leitungen prüfen, Schläuche auf Knickstellen überprüfen, Leitungen auf Luft- und/oder Ölsäcke prüfen.

 

Unterfüllen    ( der Ölstand im Schauglas ist im Betrieb und /oder im Stillstand unterhalb der ursprünglichen Marke )

Gründe und Abhilfe:

  • Vorratsbehälter ist leer:
    • Behälter auffüllen.
  • Behälterentlüftung ist verstopft:
    • Entlüftung säubern.
  • Rohrleitung und/oder Armaturen sind verstopft oder verschlossen:
    • Alle Rohr- und Schlauchleitungen, sowie alle Armaturen auf freien Durchgang  prüfen.
  • Schlauchleitungen sind geknickt, Ölsack in der Ausgleichsleitung, Luftsack in der Ölleitung:
    • Alle Schlauch – und Rohrleitungen auf einwandfreie Verlegung prüfen.
  • Magnetventile öffnen nicht:
    • Magnetventile prüfen, s. Punkt 2.
  • Ölniveauregler und/oder Schwimmerschalter „ FILL “ ist nicht richtig justiert oder hat sich verstellt:
    • Einstellung prüfen, neu justieren, s. Punkt 3.
  • Öl im Vorratsbehälter und in der Versorgungsleitung ist kalt und fließt nicht: 
    • Öl anwärmen, Rohrbegleitheizung installieren, größere Rohrquerschnitte wählen, längere Nachlaufzeiten wählen.
  • Kurbelgehäuse- Innendruck ist durch Motorverschleiß zu hoch, Gegendruck verhindert Nachfließen von Frischöl:
    • Vorratsbehälter höher platzieren, Motorüberholung.

 

Zeitliche Verzögerung der Ölstandsanzeige im Ölniveauregler:

Gründe und Abhilfe:

  • zu geringer Querschnitt der Rohr-/Schlauchleitung zwischen der Motorölwanne und Ölniveauregler
    • größere Querschnitte wählen
  • zu lange Ölverbindungsleitung
    • kürzere Leitungen wählen
  • Engstellen in der Ölverbindungsleitung
    • Drosselstellen vermeiden, keine "Schwenkverschraubungen" mit Hohlschrauben

weitere Hinweise zu diesem Punkt finden Sie unter "Aus der Praxis", Abschnitt 7. Schnellere Ölstandsanzeige im Ölniveauregler

 

Schnelle Änderung des Ölstandes im Ölniveauregler - speziell bei Fahrzeugen, Bau-/Landmaschinen, Schiffen  -

Gründe und Abhilfe:

Schräglagen des Motors lassen den Ölstand steigen oder fallen

  • kurzfristig durch Beschleunigung, Bremsen, Kurvenfahrt

  • langfristig durch extreme Einsatzpositionen (Bagger, Planierraupen)

    • Verstellung der Schaltpunkte von MIN- und MAX in den zulässigen Grenzen

    • vorübergehende Deaktivierung des Nachfüllkontaktes

 

Weitere Fragen beantworten wir gerne, setzen Sie sich mit uns in Verbindung:

Kontakt / (0 22 61) 9 12 75 61 oder E-Mail